Ausgabe 028, Arbeitgeber im Porträt

Celebrity Cruises - a true departure

Erfolge auf der ganzen Linie: 5-Sterne (Berlitz), 7 Schiffe in den Top-11 von Condé Nast Traveller


ein Kreuzfahrtschiff aus der Ferne gleitet in den Sonnenuntergang Seit dem Start der Celebrity Cruises im Jahr 1989 segelt die amerikanisch-griechische Luxus-Kreuzfahrtlinie kontinuierlich auf Erfolgskurs. Schon in den Neunzigern sorgte die Linie für Furore am Kreuzfahrtmarkt mit der Besetzung des Dreisterne-Kochs Michel Roux für den Restaurantbereich und der Einführung der Concierge-Class. In den letzten drei Jahren wurde Celebrity kontinuierlich mit Spitzenplätzen in den Passagier-Umfragen des Condé Nast Traveller bewertet, aktuell befinden sich alle 7 Großschiffe unter den besten 11 Kreuzfahrtschiffen der Welt. Darunter Platz eins und zwei für das Schiff „Constellation“ bzw. „Infinity“.
Alle Schiffe tragen ein riesengroßes „X“ am Top. Dieses „X“ (im griechischen Alphabet „Chi“) symbolisiert den Namen der Besitzer- und Gründerfamilie Chandris. Die aus Griechenland stammende Familie besitzt neben Celebrity Cruises auch
Royal Caribbean Cruise Lines (beide mit Sitz Miami/Florida).
Im Jahr 2000 erweiterte die sehr umweltbewusste Kreuzfahrtlinie die Flotte um Schiffe mit Gasturbinen, welche die Emissionen gegenüber herkömmlichen Antriebsmotoren um bis zu 95% senken. Diese Schiffe der „Milleniumklasse“ (Millenium, Infinity, Summit und Constellation) haben die Passagierkapazitäten der Celebrity in der boomenden Kreuzfahrtindustrie zwischen 2000 und 2002 beinahe verdoppelt. Im Juli dieses Jahres wurde eine neuerliche Erweiterung angekündigt, welche wieder die renommierte deutsche Meyer Werft bauen wird.

Passagiererlebnis im Mittelpunkt

Das Passagiererlebnis steht bei Celebrity nicht nur in den Marketingunterlagen und Reisebüro-Prospekten, sondern wird spürbar von der ersten Minute bis zum Verlassen des Schiffes gelebt. Zuvorkommender Firstclass Service wird allen Mitarbeitern mit Kontakt zu Passagieren abverlangt. Die Crew auf den Schiffen ist ein bunter Mix aus allen Kontinenten mit leichtem Europa-Schwerpunkt. Englisch ist die Hauptsprache am Schiff, gute Sprachkenntnisse sind damit „Eintrittsbedingung“, eine möglichst fließende Konversation in Englisch wird vorausgesetzt.
Besonders im Restaurantbereich punktet Celebrity. Es scheint zwar fast unmöglich für ca. 800-900 Personen pro Sitzung während einer Mahlzeit ein persönliches Service ohne Hektik mit kurzen Wartezeiten zu gewährleisten, auf allen Schiffen wird tagtäglich exerziert wie dies trotzdem mit gutem Management und großem Personaleinsatz funktioniert.


Schiffe:
Celebrity Expedition, Century, Constellation, Galaxy, Horizon, Infinity, Mercury, Millenium, Summit, Zenith

Destinationen:
Alaska, Bahamas, Bermudas, Kanada/Neuengland, Karibik, Galapagos, Hawaii, Mexiko, Mittelmeer, Nordsee, Südamerika und Antarktis, Transatlantik, Panama

Auf einem Schiff wie der „Galaxy“ mit 1.870 Passagieren Kapazität stehen über alle Bereiche 900 Personen als Crew zur Verfügung. Die Küche selbst trägt die Handschrift des französischen Starkochs Michel Roux, dem 3 Sterne kontinuierlich über die letzten 20 Jahre verliehen wurden. Roux kreiert und plant jede Saison ein Feuerwerk an kulinarischen Köstlichkeiten, die Auge und Gaumen verzaubern, sorgt für geeignete Präsentation auf allen Schiffen und kontrolliert die Umsetzung über laufendes Supervising. Eis- und Gemüseschnitzer sorgen auf allen Schiffen für besondere Akzente. Generell läuft das Service in den Restaurantbereichen trotz Premium-Kreuzfahrtklasse weder steif noch distanziert gegenüber den Passagieren ab, sondern gastfreundlich familiär auf hohem Niveau. Nach amerikanischem Vorbild werden Mitarbeiter mit großzügigen Trinkgeldern der Passagiere bedacht, je nach Qualitätsgrad der empfundenen Serviceleistung. Diese Trinkgelder werden, für europäische Begriffe ungewöhnlich, automatisch dem Gast auf seiner Abschlussrechnung als noch veränderbarer „Vorschlag“ präsentiert. Eine gute Servicekraft in guter Position kann sich damit pro betreutem Passagier im Schnitt zwischen 1,50 und 7 Dollar pro Tag als Trinkgeld freuen (Rechnen Sie mal 30 Tage im Monat und ca. 15-20 Passagiere...).
Es stehen bis zu 9 Restaurantbereiche am Schiff zur Verfügung, darunter auch sehr ungewöhnliche wie das „Olympic“ (Millenium) u.a., welche mit Originalverkleidungen und Artefakte von den berühmten Passagierschiffen zu Beginn des letzten Jahrhunderts ausgestattet wurden. Ebenso runden Themen-Buffets und eigene Sushi-Restaurants das reichhaltige Angebot ab.
Concierge- und Butler-Service für Passagiere in bestimmten Kabinenkategorien wird bereits seit den frühen 90ern praktiziert. Der Erfinder der Concierge-Class, der Österreicher Dietmar Wertanzl, wollte damit den Passagieren trotz den baulich beschränkten Kabinengrößen eine Möglichkeit für ein gesteigertes Kreuzfahrterlebnis bieten. Das wird tagtäglich auf den Schiffen praktiziert: Vom Frühstück am privaten Balkon, über Canapeés am Nachmittag bis hin zum Zimmerservice. Die Kabinen („staterooms“) sind mit Aircondition, Minibar, Haartrockner, Fernseher, Telefon und Safe ausgestattet. Die Suiten darüber hinaus mit Videorecorder, Privatbalkonen, Feldstecher, etc. Dietmar Wertanzl ist nach beeindruckender Karriere seit 2002 Senior Vice President of Fleet Operations der renommierten Kreuzfahrtlinie und verantwortlich für über 7.000 Mitarbeiter.


Der Restaurant Bereich eines Passagierschiffes, eine Dame und ein Herr genießen ihr Abendmahl
Neben „klassischen“ Sport- und Freizeitmöglichkeiten am Schiff wie Pools am Deck, Laufmeile für Jogger, Basketballfeld, Tischtennis, Golf(simulator) etc. wurde bereits for 10 Jahren in Kooperation mit Elemis der Bereich Aqua-Spa eingeführt. Ein rundum Wohlfühl-Erlebnis von Sauna über Aromatherapie bis hin zu verschiedenen Varianten der Massage. Dieser Wellness-Bereich wurde nochmals um das Service „Acupuncture at Sea“ (Akupunkturbehandlungen am Schiff) erweitert. An Board stehen zusätzlich ein Veranstaltungssaal mit Showbühne, Kino, Internet-Räume, Bibliothek, Musikzimmer, tägliche Kunstversteigerungen sowie ein Casino an Unterhaltungs- und Freizeiteinrichtungen zur Verfügung. Eigene Einkaufsführer und ein Shopping-Berater runden das Angebot - neben einer täglichen Board-Zeitung in verschiedenen Sprachen direkt zur Kabine geliefert - ab.
In 14 Jahren Reedereibetrieb stand die in Europa erst langsam an Bekanntheitsgrad gewinnende Celebrity Cruises stets an der Spitze des Luxuskreuzfahrtwesens und wird von Berlitz mit fünf Sternen ausgezeichnet.

Jobs bei Celebrity
der Treppenaufgang auf einem Kreuzfahrtschiff ist zu sehen
Wichtiges Auswahlkriterium für neue Mitarbeiter sind neben guten Englischkenntnissen eine gute und solide Hospitality-Einstellung. Wenn Sie gut motiviert sind, eine offene Einstellung haben und bereit sind sich weiterzubilden, verfügen Sie über eine gute Voraussetzung. Daneben sind natürlich die Belastbarkeit, das Qualitätsbestreben sowie Genauigkeit wichtige Faktoren.
Know-how und technisches Wissen kann man sich im Rahmen von Schulungen, die von Celebrity laufend durchgeführt werden, aneignen. Die Einstellung, dem Gast auf hohem Niveau zu dienen, muss man mitbringen. Obwohl die Firma amerikanisch-stämmig ist, wurden sehr gute Erfahrungen mit deutschsprachigen Mitarbeitern im Bereich Food & Beverage gemacht.
Für genauere Informationen zu Jobs in der Kreuzfahrt empfehlen wir das Rolling Pin Cruise Book, welches auf www.rollingpin.at oder bei www.amazon.de erhältlich ist (oder in Verbindung mit einem Rolling Pin Abo). Laufende Stellenausschreibungen finden Sie in den Ausgaben von Rolling Pin Jobs & Business.

info
Jobinformationen:
www.celebrity.com
(unter About Celebrity / Careers)

Recruiting Agentur:
Connect Worldwide Recruiting Agency
Tel. +49(0)511-3688933
Fax: +49(0)511-3688934
Email: dfahr(at)connectjobs.de
www.connectjobs.de

12.09.2005