Bocuse d’Or 2019: Skandinavischer Sieg in Lyon

Nordisches Trio siegt bei legendärem Kochwettbewerb in Frankreich. Titelverteidiger USA enttäuscht, Finale ohne Deutschland und Österreich.
Januar 30, 2019 | Fotos: beigestellt

Der Sieger des Bocuse d’Or 2019 steht fest: Dänemark holt sich den begehrten Titel und folgt damit den USA, die 2017 vom Siegerpodest lächelten. Das Team der Dänen – bestehend aus Kenneth Toft-Hansen und Christian Wellendorf Kleinhert, der auch den Best Commis Award gewann und trainiert von Spitzenkoch Rasmus Kofoed – setzte sich vor Schweden und Norwegen durch, womit ein skandinavisches Trio am Podest stand. 
Die weiteren Preise gingen an Marokko (Best Poster), Finnland (Best Theme on Platter) und Frankreich (Best Theme on Plate).
csm_Denmark_8242d7926c 
So sehen Sieger aus: Das dänische Team um Kenneth Toft-Hansen holt sich den Sieg beim Bocuse d’Or 2019

Das Ergebnis des Bocuse d’Or 2019

  1.  Denmark
  2.  Sweden
  3.  Norway
  4.  Finland
  5.  Switzerland
  6.  France
  7.  Japan
  8.  Belgium
  9.  United States
  10.  United Kingdom
  11.  Iceland
  12.  Hungary

Die Vorgeschichte zum Bocuse d’Or 2019

Favoriten und Enttäuschungen

Nach dem enttäuschenden Aus von Deutschlands Hoffnungsträger Marvin Böhm aus dem 3-Sterne-Tempel Aqua in Wolfsburg im Juni 2018 steigt das große Finale des Bocuse d’Or 2019 am 30. Jänner 2019 ohne Deutsche bzw. Österreichische Beteiligung. 

Die Gründe für das Aus

Die Erwartungen nicht erfüllt hat in dem Duell der gastronomischen Elite das deutsche Team: Marvin Böhm vom 3-Sterne-Restaurant Aqua und Junger Wilder 2013 erreichte gemeinsam mit Commis Ernst Hawighorst lediglich den 17. Platz und konnte sich somit kein Ticket für das Finale sichern. Das enttäuschende Ergebnis ist laut Präsident Patrik Jaros aus Köln auf die Vorbereitungszeit zurückzuführen: Zwischen der deutschen Vorentscheidung und dem Europafinale liegen nur zwei bis vier Monate. Der Rhythmus soll in den kommenden Jahren optimiert werden, um einen gründlicheren Vorlauf zu ermöglichen

Live aus Lyon – Das war das Finale 2019

Die qualifizierten Teilnehmer-Nationen:

  • Argentinien
  • Australien
  • Belgien
  • Brasilien
  • Kanada
  • Chile
  • China
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Ungarn
  • Island
  • Italien
  • Japan
  • Marokko
  • Norwegen
  • Singapur
  • Südkorea
  • Schweden
  • Schweiz
  • Thailand
  • Tunesien
  • United Kindgom
  • USA

Die besten Foods der Teilnehmer

Über den Bocuse d’Or

Der Bocuse d’Or ist nach dem Drei-Sterne-Meisterkoch Paul Bocuse (deshalb auch „Goldener Bocuse“) benannt, der jungen talentierten Köchen mit dem Event ein Karrieresprungbrett bieten wollte. Das Weltfinale des internationalen Kochspektakels findet seit 1987 alle zwei Jahre im Januar in Lyon statt. Noch heute wird der Bocuse d’Or mit den Olympischen Spielen gleichgesetzt und zählt zu den wichtigsten sowie begehrtesten internationalen Kochwettbewerben der Welt.  www.bocusedor.com

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen