News

Hangar-7: Das Highlight des Jahres

Einmal im Jahr – und zwar zur Festspielzeit im Monat August – lädt das Restaurant Ikarus keinen Gastkoch ins Hangar-7 ein. Die Liebhaber kulinarischer Hochgenüsse dürfen sich stattdessen in diesem Monat auf ein besonderes Erlebnis freuen: Executive-Chef Martin Klein und sein Team haben wieder selbst das Menü kreiert.

Fotos: Helge Kirchberger / Red Bull Hangar-7

Es brodelt in der Küche des Restaurants Ikarus. Nicht nur, weil jeden Moment die ersten Gerichte serviert werden, auch, weil die Anspannung im Raum greifbar ist. Aufregung pur: Der August ist das Monat im Jahr, wo Executive-Chef Martin Klein und sein engagiertes Team, ihrer Kreativität freien Lauf lassen dürfen und selbst für das mehrgängige Menü verantwortlich sind. „Ich bin letzte Nacht immer wieder aufgewacht“, erklärt Klein seine eigene Nervosität.

Das Ikarus-Führungsteam

15 Jahre – 15 Gänge

Zum fünften Mal erlebt Martin Klein in dieser Position den August, doch heuer ist dennoch etwas anders: Das Restaurant Ikarus feiert seinen 15. Geburtstag. Im Jahr 2003 startete dieses ambitionierte Projekt der internationalen Haute Cuisine unter der Patronanz von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann. Daher dreht sich dieses Monat alles um die Zahl 15 – so gibt es auch 15 Gänge und der verwöhnte Gourmet darf sich freuen.

Wagyu Beef, Nigiri und Bretonischer Hummer klingt fantastisch, sieht so aus und zergeht am Gaumen. Das Gericht Brust oder Keule ist zwar eine schöne Hommage an Luis de Funes, es zaubert dem Gast aber auch ohne diesen Gedanken ein verzücktes Lächeln ins Gesicht und bereitet ein Geschmackserlebnis, das selbst Eckart Witzigmann nicht mehr aus dem Schwärmen heraus kommt.

Taschenkrebs
Gang 9: Taschenkrebs | Kaktus | Huitlacoche
Brust oder Keule
Gang 11: Brust oder Keule
Wagye Beef
Gang 6: Wagye Beef | Nigiri | Bretonischer Hummer
Seezunge
Gang 10: Seezunge | Zucchini | Bottarga

Happy Birthday

Das Restaurant Ikarus hat mit seinem genialen Konzept bewiesen, dass man nicht die Welt bereisen muss um internationale Fine-Dine-Küche zu genießen, viel besser ist es doch, die Welt zu sich zu holen. Seit 2003 konnten im Hangar-7 187 Gastköche aus 35 Ländern von sechs Kontinenten begrüßt werden. 

„Zu Beginn war es nicht leicht, doch in der Zwischenzeit melden sich Top-Köche selbst bei uns und wollen mit dabei sein“, erzählt Martin Klein, der ebenso Jubiläum feiert. Denn er ist ein Mann der ersten Stunde. Von Anbeginn an als Chefkoch dabei, mit einer kurzen Pause von zwei Jahren auf der exklusiven Privatinsel Laucala mitten im Südpazifik, kam er begeistert zurück als er erfuhr, dass die Stelle als Executive-Chef frei wird. Der Ikarus feiert heuer also nicht nur 15 Jahre Bestehen, sondern auch 15 Jahre Martin Klein. Happy Birthday!!

www.hangar-7.com

02.08.2018