News

Trend zur Lebensmittel-Zustellung ungebrochen

Der Grieskirchner Familienbetrieb Kröswang profitierte auch im abgelaufenen Geschäftsjahr vom Trend zur Lebensmittel-Zustellung in der heimischen Gastronomie und Hotellerie. Der Umsatz stieg von 182,4 Mio. Euro um acht Prozent auf 197,1 Mio. Euro und wuchs damit erneut stärker als der Markt.

Fotos: Kröswang

„Der Wareneinkauf ist speziell bei Lebensmitteln für Gastronomie und Hotellerie extrem zeitaufwendig“, betont Kröswang-Geschäftsführer Manfred Kröswang. „Dementsprechend ist die Nachfrage nach verlässlicher Zustellung genauso wie jene nach heimischen Produkten in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Da wir in unserer Sortimentsgestaltung einen besonderen Fokus auf österreichische Lebensmittel legen, haben wir als Frische-Lieferant davon natürlich außerordentlich profitiert.“

Wichtigstes Puzzleteil des Erfolgs war auch im abgelaufenen Geschäftsjahr das ausgesuchte Sortiment mit über 2.500 Artikeln von renommierten Lieferanten. Jedes potenzielle neue Produkt wird mehrmals verkostet und erst dann eingelistet, wenn die Tester hundertprozentig davon überzeugt sind. Von 100 getesteten Artikeln schaffen so nur zehn den Sprung ins Sortiment.

Manfred Kroeswang

Geschäftsführer Manfred Kröswang zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2017 sehr zufrieden

2017 verzeichnete Kröswang bei allen Warengruppen ein deutliches Plus, wobei der Zuwachs bei frischen Lebensmitteln aus Österreich am stärksten ausfiel, besonders Frischfisch, Frischfleisch und Molkereiprodukte legten überdurchschnittlich zu. Neben der hohen Qualität schätzen Kunden vor allem das engmaschige Vertriebsnetz und die Verlässlichkeit. Das gesamte Sortiment wird garantiert innerhalb von 24 Stunden vollständig bis in die Küche geliefert. Dafür sind 130 eigene LKW für die Kundenbelieferung sowie Fahrzeuge ausgesuchter Logistik-Partner zwischen den zwölf Niederlassungen in ganz Österreich und Süddeutschland unterwegs.

Investitionen stärken Wachstumskurs

Obwohl Kröswang seit Jahren stärker als der Markt wächst, ist der Familienbetrieb in seinen Strukturen stets schlank und flexibel geblieben. „In einem Marktumfeld, das stark von internationalen Konzernen geprägt ist, ist das für unseren Wachstumskurs entscheidend“, ist Manfred Kröswang überzeugt. „Deshalb werden wir unseren Standort Telfs ausbauen und dabei größenmäßig verdoppeln.

Zusätzlich suchen wir im Raum Bruck, Zell am See und Saalfelden derzeit nach einem Grundstück, um unsere Kunden in den Salzburger Skigebieten in Zukunft noch besser servicieren zu können“. Die größte Investition ist allerdings für das neue Frischekompetenzzentrum in Grieskirchen geplant. Der Hauptstandort wird massiv erweitert, um das stark steigende Volumen an frischen Lebensmitteln logistisch bewältigen zu können.

Neben dem Kerngeschäft haben sich auch der Salzburger Lebensmittel-Großhändler R&S Gourmets und der Online-Marktplatz manfreddo, die beide zur Kröswang-Unternehmensgruppe gehören, positiv entwickelt. Gemeinsam haben die Firmen der Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2017 450 Mitarbeiter beschäftigt und einen Umsatz von EUR 225 Mio. erwirtschaftet.

24.04.2018