Alexander Posch wechselt in die Südsteiermark

Alexander Posch wechselt in die Südsteiermark. Was der Gault-Millaut-Aufsteiger des Jahres jetzt vor hat.
März 19, 2020 | Fotos: Philipp Lihotzky

Auch für gute Nachrichten muss noch Zeit sein: Alexander Posch widmet sich als Miteigentümer nun auch der kompletten Kulinarik in der VINEA in Ehrenhausen, wie auf Facebook mitgeteilt wird.

Wer ist Alexander Posch?

Posch war bis vor Kurzem noch im Restaurant Essenzz im Stainzerhof tätig. Dort erkochte er drei Hauben im Gault Millau und sorgte damit für ordentlich Aufsehen in der Branche. Aktuell belegt er außerdem den Platz 47 auf der Liste der 50 BEST CHEFS Austria. Nun übernimmt er laut Mitteilung die kulinarische Leitung in der Vinea in Ehrenhausen. Dort war er bis jetzt nur strategisch am Hebel, nun steht er auch hinter dem Herd. Das Restaurant mit Weinbar und Vinothek hatte er gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Bernhard Langer vergangenen Sommer eröffnet.

Alexander Posch
Alexander Posch wechselt in die Südsteiermark. Sein zukünftiges, kulinarisches Zuhause: die Vinea.

Aufgrund der Corona-Krise bleibt die Vinea zwar vorerst geschlossen, zukünftig soll sie aber an sieben Tagen die Woche geöffnet haben.

Posch unterstützt Vinzi-Dorf in Graz während Corona-Krise

Die Zwangspause nutzt Posch aber gleich, um Gutes zu tun: „Ab Montag werde ich für das Vinzi-Dorf in Graz kochen. Jetzt ist der Zeitpunkt, um helfen zu können“, sagt der Küchenchef gegenüber der Kleinen Zeitung. Damit schließt er sich einer Reihe von Menschen an, die in dieser schwierigen Zeit mit Charity-Projekten unterstützen.

www.facebook.com/VineaRestaurant/

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…