Legenden: Frank Pellegrino

Der italienisch-amerikanische Traum: Vom erfolglosen Sänger wurde Frank Pellegrino zum Hollywoodstar und einem der einflussreichsten Gastronomen der USA.
Oktober 28, 2020

Immer wieder versuchen sich radikale Quereinsteiger als Gastronomen oder Hotelliers. Meistens nur um rasch festuzstellen, dass es sich dabei nicht um den erwareteten Teilzeitjob mit Spaßfaktor handelt, sondern um beinharte Knochenarbeit. Im Fall von Frank Pellegrino gelang dieses kulinarische Kunststück dennoch. Das liegt natürlich zum einen an seinen Genen, viel mehr aber daran, dass der italienischstammende Pellegrino dieses Unterfangen nicht auf die leichte Schulter nahm. Berühmt berüchtigt wurde der 1944 in New York geborene Pellegrino durch seine Rolle als FBI-Agent Frank Cubitoso in der amerikanischen Kult-Serie „The Sopranos“.

rp249-leg-frank-pellegrino
Mit Schirm, Charme und italienischem Soulfood: Hollywoodstar Frank Pellegrino machte aus dem netten Italiener Rao’s in New York eines der legendärsten Restaurants des Big Apple.

Gastronom auf Umwegen

Doch wie viele seiner Schauspielerkollegen musste auch Pellegrino lange auf den Durchbruch warten. Als mäßig erfolgreicher Sänger tourte er durch New Yorker Clubs und gab sein Talent auf Kreuzfahrtschiffen zum Besten. 1972 sollte sich aber alles ändern. Seine Tante rief ihn an, weil sie Aushilfe in ihrem Restaurant brauchte – dem heute legendären Rao’s im Stadtteil East Harlem. Schnell arbeitete sich Pellegrino vom Ausfilfskellner zum unverzichtbaren Gastgeber hoch. „Eigentlich wollte ich nur zwei Wochen aushelfen. Geblieben bin ich 44 Jahre“, erklärt Pellegrino später. Der Nobelitaliener aus Harlem Das Rao’s ist ein charmanter Italiener, das auch dank vieler Italo-Mafia-Filme aus Hollywood in den 70er Jahren einen unfassbaren Boom erlebte – vor allem Dank Pellegrino, der die Rolle des Italo-Amerikaners perfekt spielte und dem man wohl auch die Rolle als „Der Pate“ abgenommen hätte.

Eigentlich wollte ich nur zwei Wochen aushelfen. Geblieben bin ich 44 Jahre
Frank Pellegrino über seinen Ausritt in die Gastronomie

Als später auch noch seine Hollywoodkarriere ordentlich fahrt aufnahm, wurde aus dem Rao’s ein regelrechter Celebreity-Treff. 2006 folgte das erste Outlet in Las Vegas und 2013 in Hollywood. Das Marketing-Genie Pellegrino ließ natürlich seine weltbekannten Kontakte spielen, um da Rao’s immer wieder ins Rampenlicht zu rücken. So speiste Leonardo DiCaprio getarnt als Wolf of Wallstreet im Nobel-Italiener und Rapper Jay-Z drehte im Restaurant das Musikvideo zum seinem Hit „D.O.A.“.

Exklusivstes Restaurant in New York

Die New York Post bezeichnete das Rao’s als „einen der exklusivsten Orte von New York“. Kein Wunder gaben sich von Leinwand-Superstars wie Robert DeNiro und Al Pacino bis hin zu US-Präsidenten Bill Clinton und Donald Trump im Rao’s die Klinke in die Hand. Neben dem Umsatzgaranten Celebrety-Faktor, überzeugt das Rao’s mit authentischer Napolitanischer Küche und erntete dafür von New York Times Kritikerin Mimi Sheraton die Höchstmarke von drei Sternen. Zusätzlich zum Restaurantbetrieb nutzen die Rao’s-Masterminds heute diese einzigartige Brand, um Produkte wie Pasta, Saucen oder Olivenöl bei Gourmet-Märketen zu verkaufen. Diese sind wohl auch einfacher zu bekommen als ein Tisch im Rao’s.

raosrestaurants.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…